Fortbildungen

resilienz--und-achtsamkeitstrainer2021-2023.pdf [225 KB] in Kooperation mit dem Kloster Schwanberg

Selbstcoaching und Achtsamkeit in Kooperation mit der KEB Frankfurt

Resilienz und Kommunikation Bildungsurlaub in Kooperation mit dem Bildungswerk Bistum Mainz-Stadt

resilienz--und-achtsamkeitstrainer2021-2023.pdf [225 KB]

FORTBILDUNG ZUR/ZUM RESILIENZ- UND ACHTSAMKEITSTRAINER/IN
Tiefe Selbstannahme ist eine wesentliche Kraftquelle, um mit Hindernissen im Alltag und Beruf konstruktiv umgehen zu können. Diese Selbstannahme gründet sich in Gottes bedingungslosem Ja zu einem jeden von uns.
Ein besonderer Schwerpunkt dieser Fortbildung liegt, neben der fachlichen und methodischen Kompetenz, auf dem Aspekt einer heilsamen, sinn- und wertorientierten Haltung als Merkmal professioneller Resilienz- und Achtsamkeitstrainerinnen und -trainer.
Resilienz wird auch als eine Form von Spiritualität bezeichnet, daher ist es wichtig, dass Resilienztrainerinnen und -trainer sich ihrer eigenen Weltanschauung bewusst sind, um ihren Klienten einen offenen Raum zur Reflexion bieten zu können.
Körperwahrnehmungsübungen, sowie Achtsamkeitsübungen in der Stille, sowohl in Ruhe wie in Bewegung, sind integrierter Teil jeder Kurseinheit (Sitzen in der Stille, Gehmedi- tationen, Qi Gong- Übungen, teilweise Essen im Schweigen, Rituale, Teilnahme an den Gebetszeiten).

Selbstcoaching und Achtsamkeit

Selbst-Coaching und Achtsamkeit Samstag, 22.05.2021, 10:00 - 17:00 Uhr, u.a.
Resilienz Training in vier Modulen

Selbstfürsorge und Achtsamkeit sind wichtige Faktoren, um
sich selbst zu stärken und mit Herausforderungen konstruktiv umgehen zu können. Dieses Resilienz Training verbindet
Haltungen und Methoden aus dem Coaching mit praktischen
Achtsamkeitsübung für den Alltag. Einerseits lernen Sie in
dieser Fortbildung hilfreiche Konzepte zum Selbstcoaching
kennen, die sie auch in der Beratung, Mitarbeiterführung
oder anderen beruflichen Kontexten umsetzen können. Darüber hinaus trainieren wir Kompetenzen zur Stärkung der
eigenen Persönlichkeit:
- Eine tiefe Selbstannahme
- Beziehungsmuster erkennen, die uns nähren
- Eine ressourcen- und lösungsorientierte Haltung und Gesprächsführung
- Erkennen eigener Grenzen und für sich selbst aufkommen
Arbeiten mit sogenannten "Inneren Anteilen" zur Selbststärkung.
Modul 1: Einführung in Haltungen und Methoden des Coaching, Übungen zum Selbstcoaching: Ressourcen wahrnehmen, Achtsamkeitsübungen, z.B.: Ich-Selbst-Aufstellung.
Modul 2: Einüben unterschiedlicher Methoden des Coaching,
z.B.: Teilarbeit und Kultivieren des "Inneren Beobachters",
Perspektiven eines Unbeteiligten, Futurebeaming, Ressourcen-Zielaufstellung, Entdecken von Ausnahmen und hypnotherapeutische "Als-ob"- Szenarien u.a. , Lösungsorientierte
Gesprächsführung, Achtsamkeitsübungen in Bewegung und
Ruhe.
Modul 3: Versöhnungsarbeit bei Inneren Konflikten und Widersprüchlichkeiten (Innere Doppelmoral), Entlarven und
Wandeln von "Inneren Antreibern" in lebensbejahende Motivationen, Vertiefen von Methoden und Übungen an Fallbeispielen der Teilnehmenden, Achtsamkeitsübungen.
Modul 4: Konstruktiver Umgang mit Fehlern und Scheiter-Erfahrungen
Reflexion von persönlichen Werten, Glaubenssätzen und Selbstbildern, Stabilisierungs- und Achtsamkeitsübungen in Bewegung und Ruhe.



Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, was zu trinken/essen für
die Pause, und eine Unterlage zum Drauflegen (Matte oder
Decke). Begrenzte Platzzahl, schriftliche Anmeldung erforderlich! Alle vier Seminartage gehören zusammen.
Kursnummer: I09.005
Referentin: Dr. Isolde Macho
Veranstalter: KEB Frankfurt
Ort: Haus am Dom
Domplatz 3, 60311 Frankfurt
Kosten: 85,00 € SEPA Lastschrift
Anmeldeschluss: 05.05.2021
Anmeldung: KEB Frankfurt, mailto:keb.frankfurt@bistumlimburg.de
Termine:
Samstag, 22.05.2021, 10:00 - 17:00 Uhr
Samstag, 19.06.2021, 10:00 - 17:00 Uhr
Samstag, 18.09.2021, 10:00 - 17:00 Uhr
Samstag, 30.10.2021, 10:00 - 17:00 Uhr

Kommunikation und Resilienz

16.11 - 20.11.2020
Resilienz und Kommunikation.
Ein Training in innerer Stärke und authentischer Kommunikation für Beruf und Alltag


Resilienz bezeichnet unsere Widerstands- und Gestaltungskraft, um optimal mit komplexen Herausforderungen im Beruf und Alltag umzugehen. Im besinnlichen Ambiente des Klosters Engelthal lernen Sie Methoden, Übungen und Haltungen kennen, wie Sie gelassener und lösungsorientiert arbeiten und kommunizieren können. Sie werden sich ihrer Kompetenzen und Grenzen bewusster und können somit klarer mit Kolleginnen und Kollegen agieren und kooperieren. Wir üben das Wandeln von Vorwürfen in eine bedürfnisorientierte Sprache und den konstruktiven Umgang mit heftigen Emotionen.
Das Entdecken neuer Ziele und eigener Ressourcen verhilft, dass Sie ihren "guten Platz" in Beruf und Familie besser wahrnehmen. Persönlichen Entwicklungsmöglichkeiten können Sie so neuen Raum geben.
An Fallbeispielen der Teilnehmenden üben wir, wie innere Widerstandskraft und eine offene, flexible Haltung und Gesprächsführung neue Handlungsmöglichkeiten eröffnet.
Methoden und Übungen orientieren sich an der Stärkung folgenden Resilienzfaktoren: Selbstannahme, eine Haltung der Fehlerfreundlichkeit und Lösungsorientierung, Übernahme von Verantwortung statt Schuld, Selbstwirksamkeit und Humor.
Methoden: Haltungen und einzelne Schritte der Gewaltfreien Kommunikation nach M. Rosenberg, Elemente der lösungsorientierten Gesprächsführung, Impulsreferate, Biographiearbeit, Struktur- und Ressourcenaufstellungen, Kleingruppenarbeit, Fallbearbeitung im Plenum, Achtsamkeitsübungen in Ruhe und Bewegung, Dialogspaziergang
Bitte bequeme Kleidung (auch für Draußen) und Unterlagen zum Drauflegen mitbringen.

Leitung: Dr. Isolde Macho Wagner
Veranstalter: Bildungswerk im Bistum Mainz, Große Weißgasse 13, 55116 Mainz
Kosten: Kursgebühr: wird noch bekanntgegeben ca. 350,00 - 400,00 ohne Verpflegung oder Übernachtung
Ort: Erbacherhof, Mainz
Anmeldung: Katholisches Bildungswerk Mainz-.Stadt, Große Weißgasse 13, 55116 Mainz, Tel. 06131 253-288, E-Mail: mailto:bw.mainz@bistum-mainz.de.

Änderungen und Stornierungen müssen schriftlich erfolgen. Bei Stornierungen entstehen Ausfallkosten. Sie betragen bei einer Abmeldung bis 7 Wochen vor Reisebeginn 25%, bis 5 Wochen vor Reisebeginn 50% und bis 3 Wochen vor Reisebeginn 75 % des Reisepreises. Kann der Platz anderweitig vergeben werden, entstehen keine Ausfallkosten, es wird jedoch eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von € 50 berechnet. Eine Reiserücktrittversicherung kann in jedem Reisebüro oder über das Internet abgeschlossen werden (bitte Abschlussfristen beachten).

Für Lehrkräfte

StartseiteKontaktImpressumKooperationspartner